Sonntag, 4. Februar 2018

Talheimer Faschingsumzug 2018


Einmal im Jahr zieht durch die Talheimer Gassen ein bunter Zug aus Narren.

Immer eine Woche vor Fasching werden die Straßen gesperrt und alles trifft sich, um dem Zug zuzuschauen. 
So auch dieses Jahr. 
Hier eine kleine Bildauswahl vom bunten Treiben. 
Leider nicht allzu viel, denn man braucht die Hände ja zum Bonbons fangen😋

Heute schneit es nicht nur Konfetti

Fesche Mädels, die auch bei diesem Wetter Rock tragen.





Besonders schön ist es, wenn man Freunde im Umzug mitlaufen sieht

Musik darf bei keinem Umzug fehlen.


Bei so einem Wetter sitzt dann auch irgendwann die Frisur nimmer, aber das ist dann auch schon egal!😂


Das war nun nur ein Bruchteil des Faschingsumzugs. 
Er war wie immer echt toll und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr. 

Doch jetzt müssen wir uns erst einmal aufwärmen. Wie schön, dass der Heimweg so kurz ist.

Närrische Grüße,

Anja

Samstag, 27. Januar 2018

Januar Workshop "Am Anfang war ein leeres Blatt Papier"

Zuerst möchte ich mich bei meinen tollen Teilnehmern bedanken. Es war wieder ein toller und lustiger Abend. Ich hoffe Euch hat es genauso viel Spaß gemacht, wie mir.

Das Thema des Workshops war dieses Mal, wie man verschiedene Hintergründe herstellen kann.
Für die erste Karte haben wir die Brusho-Pulverfarben benutzt.
Dazu wurde zuerst der Schmetterling weiß embosst. Die Pulverfarben aufgestreut und mit einem Wassersprüher angefeuchtet. 

Für das Papier dieser kleinen Schachteln,



haben wir die Rasierschaumtechnik angewandt.
Hier wird Rasierschaum auf einen Teller gesprüht,
Stempelfarbe aufgeträufelt und mit einer Gabel die Marmorierung hergestellt.

Nun das Blatt in den Schaum tunken und anschließend, mit einem Lineal den Schaum abstreifen. Fertig.

Riesen Sauerei, aber toller Effekt.


Projekt Nr.3 wurde mit einer Schwamm-Wischtechnik erstellt.
(Leider haben wir vergessen, ein "Gruppenfoto" der Karten zu machen. Darum nun eben nur ein Foto von meiner Musterkarte)
Natürlich ist es auch dieses Mal wieder spät geworden. Dafür entschuldige ich mich auch an dieser Stelle. Ich hoffe alle sind gut nach Hause gekommen.

Für den nächsten Workshop "Ostern steht vor der Tür", sind nur noch wenige Plätze frei.
Wer also noch mitmachen möchte, muss schnell sein.
Sollte sich jemand noch für diesen Workshop interessieren, darf er sich gerne melden.
Ich habe noch weitere Anfragen. Vielleicht würde sich noch ein Abend ergeben.

Liebe Grüße,

Anja

Freitag, 26. Januar 2018

Birnentorte aus der Kuppelform

Heute geht es auch mal wieder um das Backen.
Zwischen den Jahren gab es von Lumara ein Kuchen-Set im Angebot, mit dem ich seit dem Workshop bei Michaela Ewertoski* meiner Lumara-Beraterin, liebäugele.
Da im Januar unser Sohn Geburtstag hat, war ich ja quasi gezwungen, die Form zu kaufen.
Frau hat ja nie genug Backformen. 😜

Ich liebe Biskuitrollen und alle, die Schwierigkeiten beim Wickeln haben, sollten jetzt meiner Bilderreihe aufmerksam folgen. 😉

Zuerst Boden backen. Hierfür habe ich dieses Mal das Lumara "Biskuitfein" probiert. Was soll ich sagen?! Genial!! Der Boden war sowas von feinporig und fluffig. 😍


Den Biskuit mit Hilfe der Kastenkuchenform abstechen. Damit erhält man den Boden und die "Auskleidung". Die Form hat sehr große Ähnlichkeit mit einer Dachrinne. Die wird nun mit dem Biskuit ausgekleidet. Dank der passenden Folie geht dies ganz einfach.
Gefüllt habe ich die tolle Form ebenfalls mit Hilfe eines Lumara-Produktes. 
Kuchenzauber "Sahnetorte Birne" nennt sich das Pulver. Es wird mit etwas Wasser angerührt. Anschließend wird geschlagene Sahne unter gehoben. Bei solchen Pulvern habe ich immer etwas Respekt. Man weiß ja immer erst, beim Anschneiden, ob die Füllung was geworden ist. Sie kann einem entgegenlaufen, oder so fest werden, dass man denkt man würde in Gummibärchen beißen. Doch soviel kann ich schon verraten, sie war PERFEKT! 
Ich habe der Füllung noch ein paar Birnenstückchen aus der Dose beigefügt.
Beim Biskuitschneiden bleibt ein kleiner Streifen übrig. Dieser wird nun in der Mitte plaziert. Er gibt der Füllung etwas Stabilität und sorgt für ein nettes Bild beim Anschneiden. 
Nachdem die restliche Füllung in die Form gefüllt ist, kommt nun der Deckel darauf, der vorher abgestochen wurde.

Das Ganze wandert dann in den Kühlschrank, damit die Füllung fest werden kann.
Ich habe es einfach über Nacht kalt gestellt. 

Jetzt wird es spannend. Das Stürzen ist kein Problem. Nachdem die eckige Form und die Seitenteile entfernt sind, sieht man die "Dachrinne". 
Ist diese entfernt, liegt die Folie frei. Auch diese geht nun super leicht abzulösen. Und schon geht es ans Dekorieren. Ich habe mich für Schlagsahne entschieden. Diese habe ich mit einer kleinen Palette aufgetragen und glattgestrichen. Mit der Spritztülle noch ein bisschen verziert und ein paar Birnenstreifen aufgesetzt.
Zum Schluss noch Schokostreusel drauf und ab damit zur Kaffeetafel.




Also uns hat die Torte geschmeckt und ein Hingucker ist sie allemal.

*Falls Du jetzt auch neugierig auf "Lumara" geworden bist, dann kann ich Dir gerne einen Kontakt zu meiner Beraterin herstellen.

Liebe Grüße,

Anja

Donnerstag, 4. Januar 2018

Sale-A-Bration bei STAMPIN'UP! uuuund der neue Frühjahr/Sommer Katalog ist da

-WERBUNG-

Heute startet bei STAMPIN'UP! die Sale-A-Bration Aktion.
Das ist die schönste Zeit des Jahres, denn es Gratisprodukte, mehr Shoppingvorteile für die Gastgeberin und ein super Angebot für alle, die als Demonstrator einsteigen möchten.
Die Aktion läuft bis zum 31.März 2018

In der Sale A Bration Broschüre erfährst Du wie Du an Gratisprodukte kommst.
Du kannst Dich aber gerne einfach an mich wenden.

Außerdem ist der neue Frühjahr/Sommer Katalog ab heute gültig.

Wie man unschwer erkennen kann, habe ich einiges gefunden, was ich brauchen könnte 😁

Falls Du noch keinen Katalog hast, kannst Du  hier online blättern.
Wenn Dir die Papierversion lieber ist, dann schreib mich doch einfach an.

Für meine Kunden habe ich schon ein Exemplar verschickt.. Mit dabei war dieses Mal eine Stehkarte mit Kalender.


















Samstag, 30. Dezember 2017

Nachtrag zum 3.Adventswochenende" Hofweihnacht in Sontheim"

Auch wenn Weihnachten und somit auch alle Weihnachtsmärkte für dieses Jahr vorbei sind, möchte ich noch kurz die Bilder zum 3.Advent festhalten.
Wir waren mit unserer Hütte bei der Hofweihnacht in Sontheim. Dort veranstaltet die Familie Kurz von Café und Wein auf  ihrem Hof einen kleinen aber einen Weihnachtsmarkt. Man hat die Möglichkeit, sich einen Kugelschreiber drechseln zu lassen, diverse Sachen aus Holz zu kaufen, sich seinen Weihnachtsbaum raussuchen und vieles mehr.
 Das Essen ist dort sehr lecker. Man kann also auch das Ganze gleich mit einem Restaurant-Besuch verbinden (Reservierung ist hier zu empfehlen).
Doch auch im beheiztem Zelt gibt es Leckeres und der Glühwein darf bekanntlich auch nicht fehlen.

Für uns war es ein sehr schöner Markt. Wir freuen uns schon, nächstes Jahr wieder mitmachen zu dürfen.

Doch nun wird die Hütte mit allen Weihnachtssachen erst einmal weggeräumt.

Liebe Grüße,

Anja

Donnerstag, 7. Dezember 2017

MES-MADE´s erstes Adventswochenende 2017

Nachdem sich ja letztes Wochenende die Ereignisse etwas überschlagen haben, fasse ich einfach mal ein paar Eindrücke in Bildern zusammen.
Freitagabend Aufbau in Steinheim:



Aufbau Samstagmorgen in Talheim:

Freitag, 1. Dezember 2017

Hefezopf - Explosionsboxen

Gestern sind noch einige Hefezopf - Explosionsboxen für die Weihnachtsmärkte entstanden. Schon im Juni habe ich von ihnen berichtet. Hier entlang

Sie zählen zu meinen Kreativparty Projekten. Wer also eine haben möchte, kann entweder eine auf den Weihnachtsmärkten kaufen (allerdings nur so lange der Vorrat reicht), oder bei mir eine Kreativparty buchen und selbst in"Produktion" gehen.

Im Januar beginnen wieder die Sale-a-Bration Wochen da lohnt sich eine Party doppelt.
Noch habe ich freie Termine. 😉
Liebe Grüße,

Anja